• Kontaktlinsen nicht in der Toilette entsorgen!

    Kontaktlinsen-Mikroplastik vermeiden

    Wer kennt es nicht? Nach einem langen Tag stehst Du im Bad, Zähneputzen und zum Schluß die Tageslinsen raus. Diese kleinen praktischen Dinger, die durch ihre Weichheit so gut verträglich sind. Dank Internet und Preisvergleich ist das auch nicht mehr teuer. Das lästige Reinigen der Linsen entfällt ja auch, weil du sie einfach wegschmeißt und morgen früh eine Frische neue aus der Packung nimmst. Wirklich praktisch!

    Naja, und weil es gerade so praktisch ist und der Klodeckel eh gerade offen steht, wirfst Du die kleinen, nun so nutzlosen Dinger einfach in die Toilette?

    Das wäre keine gute Idee und eine Verhaltensweise, die es zu ändern gilt. Gerade weiche Kontaktlinsen wirken sehr empfindlich und fragil. Allerdings lässt sich das Material, aus dem die Kontaktlinsen hergestellt sind, in der Umwelt nur sehr schwer abbauen. Den Klärprozess in modernen Kläranlagen überleben die kleinen Dinger mehr oder weniger unbeschadet. Das kam bei einer Untersuchung der Arizona State University heraus.

    Danach landet deine Kontaktlinse als Klärschlamm auf Äckern und wird früher oder später in Form von Mikroplastik-Partikeln im Boden verbleiben oder über die Flüsse ins Meer gelangen.

    Eine Umfrage ergab, dass jeder fünfte Linsenträger seine gebrauchten Kontaktlinsen genau so entsorgt. Das bedeutet, das Abwasser enthält Milliarden von Linsen, die schließlich in die Umwelt gelangen.

    Solltest Du also gelegentlich deine Kontaktlinsen in die Toilette werfen: Lass das! Kontaktlinsen gehören in den Hausmüll und nicht in die Toilette.

    Die Hersteller sollten das eigentlich auf ihre Packungen schreiben, aber weil es da nicht steht, teilt gerne diesen Beitrag.

  • Besuch bei Alensa

    Heute war ich bei Alensa in Prag und habe mich mit Jiri und Jan von Alensa getroffen. Alensa ist einer der größten Anbieter von Kontaktlinsen, aber auch Pflegemitteln, Sonnenbrillen und Brillen in Europa. In Deutschland sind sie mit dem Shop www.ihre-kontaktlinsen.de aktiv.

    Kontaktlinsen aus Tschechien? Kann man das machen?

    Viele Nutzer haben Zweifel, ob sie bei ihre-kontaktlinsen.de bestellen können oder ob es ein Problem ist, weil die Kontaktlinsen aus Tschechien kommen. Anlässlich einer Konferenz war ich in Prag. Da lag für mich die Gelegenheit nahe, Alensa mal einen Besuch abzustatten.

    Kontaktlinsen-Qualität

    Erstmal grundsätzlich zur Qualität der Kontaktlinsen: Sie sind absolut identisch. Sie kommen aus den gleichen Werken in Asien, wie alle anderen Kontaktlinsen auch. Nur die Verpackungen können sich etwas unterscheiden.

    Liefergeschwindigkeit

    Die zweite Befürchtung ist, dass die Kontaktlinsen besonders lange brauchen, weil sie aus Tschechien kommen und deshalb einen längeren Weg zurücklegen müssen. Hier ist es so, dass Alensa mit DHL zusammenarbeitet und die Kontaktlinsen über Nacht per DHL aus Teschechien nach Deutschland kommen.

    Für eine zügige Lieferung ist es wichtig, dass die Kontaktlinsen auf Lager liegen. Auch hier kann Alensa punkten, in ihren Lagern liegen mehr als 100.000 Packungen mit Kontaktlinsen auf Lager.

    Für mich war der Besuch sehr interessant und ich werde in Zukunft noch weitere Kontaktlinsenhändler besuchen! Stay tuned!

  • Neue WebSite online

    Wir haben unsere WebSite überarbeitet, ich hoffe Sie gefällt Euch!

    Im Focus stand hier die bessere Nutzbarkeit auf Mobilgeräten. Ich denke das hat geklappt. Die Geschwindigkeit sollte in etwa gleich geblieben sein. Ich bin gespannt ob die Seite den Nutzern besser gefällt. Verbesserungsvorschläge gerne auf unserer Facebookseite oder per eMail.

  • Frühlingszeit = Pollenzeit, Was hilft wirklich wenn ich Pollen-Probleme mit meinen Kontaktlinsen bekomme?

    Es ist diese Zeit im Jahr. Der Winter ist vorbei, die Temperaturen steigen und alles hellgrün erwacht. Diese, eigentlich sehr schöne Zeit wird arg beeinträchtigt, wenn man als Kontaktlinsenträger sensibel auf Pollen reagiert. Die kleinen Pollen sind zu großer Zahl in der Luft. Wenn Bäume und Gräser blühen und kommen dann mit der Tränenflüssigkeit im Auge in Kontakt. Das ist für richtige Pollenallergiker schon ausreichend für allergische Reaktionen. Als Kontaktlinsen-Träger muss man noch nicht mal Pollenallergiker sein. Die Pollen landen über die Tränenflüssigkeit irgendwann zwischen Kontaktlinse und Auge und das kann dann auch bei Nicht-Pollenallergikern zu Rötungen, Jucken und Schmerzen führen.

     

    Für betroffene Kontaktlinsen-Träger haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt die Linderung versprechen.

    1. Tragepausen einlegen. Kontaktlinsen, die kürzer getragen werden, können das pollenbelastete Auge auch nicht weiter reizen. Dabei kann man die Tragezeit pro Tag verkürzen oder aber auch komplett Kontaktlinsen-freie Tage einlegen. Hier sollte man darauf achten, dass man die Kontaktlinsen möglichst nur in geschützten, Pollenarmen Umgebungen trägt. Also zuhause oder im Büro und nicht unbedingt im Auto bei offenem Fenster oder draußen.
    2. Tragen Sie draußen eine Sonnenbrille in Sehstärke. Sie schützt auch mechanisch vor den Pollen in der Luft, weil sie den Luftzug vor dem Auge verringert. Das ist insbesondere Nützlich, wenn man zum Beispiel Fahrrad fährt. Sonnenbrillen in Sehstärke sind bei weitem nicht so teuer, wenn man auf Markenmodelle verzichtet und einen Online-Optiker nutzt. Markenmodelle sind bei Online-Optikern natürlich auch viel günstiger. Aber wenn man die günstigste Lösung sucht, sollte man sich einfach mal nicht auf Ray-Ban oder Okley festlegen.
    3. Nutzen Sie Nachbenetzungtropfen mit Reinigungsfunktion. Normale, auch als Drops bezeichnete, Nachbenetzungstropfen soll vor allem den Tragekomfort durch die Nachbefeuchtung erhöhen. Es gibt sie aber auch mit einer Reinigungsfunktion. Die sollte man also immer dabei haben, wenn man in der Pollenzeit mit Kontaktlinsen unterwegs ist. Dann kann man bei Bedarf nachbenetzen.
    4. Probieren Sie Tageslinsen. Klar, ist es etwas teurer als Monatslinsen zu verwenden. Durch die eintägige Tragedauer können sich keine Verschmutzungen über mehrere Tage ansammeln. Und sollte doch einmal ein unangenehmes Gefühl auftreten, kann man einfach auf eine frische Linse wechseln. Wie gesagt ist das eine teurere Variante, aber auch die einfachste. Wir können mit dem Kontaktlinsen-Preisvergleich ja viele Tageslinsen zu den günstigsten Konditionen ermitteln.
    5. Reinigen Sie ihre Monatslinsen gründlich. Das ist ein Tipp, der eigentlich selbstverständlich sein sollte. Dennoch ist mangelnde Hygiene bei der Kontaktlinsen-Reinigung ein Hauptgrund für Augenprobleme.

     

    Wir hoffen, dass diese Tipps euch helfen gut durch die Pollenzeit zu kommen!

  • Netzoptiker

    Netzoptiker

    Wir freuen uns über Zuwachs! Mit über 130 Marken-Kontaktlinsen haben wir vor Kurzem Netzoptiker.de in unseren Kontaktlinsen-Preisvergleich aufgenommen. Damit haben wir uns um einen weiteren führenden Online-Optiker erweitert und verfolgen konsequent unser Ziel, den Onlinekauf von Kontaktlinsen so einfach und günstig wie möglich zu machen.

    Netzoptiker.de erfüllt unsere hohen Ansprüche an die Produktqualität und Kaufsicherheit punktet aber auch in Service und Beratung. Das spiegelt sich auch im sehr umfangreichen Sortiment des Onlineshops, das ausschließlich Qualitätsprodukte enthält. Neben Brillen, Sonnenbrillen und Pflegemitteln gibt es eine große Auswahl an Markenkontaktlinsen, die alle gängigen Tages- Monats- Jahres- und auch Farblinsen beinhaltet.

    Das hohe Qualitätsbewusstsein zeigt sich auch durch eine intensive und umfangreiche Beratung durch staatlich geprüfte Optiker. Unter anderem steht ein kostenloser telefonischer Kundenservice unter 0800 / 7000 999 (Mo-Fr. von 8-17 Uhr) zur Verfügung.

    Eine kurze Beschreibung des Shops lest ihr hier:https://www.kontaktlinsen-preisvergleich.de/netzoptiker

  • Günstiger als direkt im Shop? Wie geht das?

    Viele Nutzer bemerken es gar nicht, aber bei vielen Händlern bekommen sie bessere Preise, wenn sie über unseren Kontaktlinsen-Preisvergleich einspringen anstatt direkt auf die Seite des Händlers zu gehen.

    Das kann man leicht testen – Nehmen wir zum Beispiel eine beliebte Kontaktlinse, die Biofinity, und …

    1. öffnen die passende Preisvergleichsseite hier: Biofinity im Preisvergleich öffnen
    2. klicken dann beispielsweise auf den Link von Lensbest (geht aber auch mit fast allen anderen)…
    3. Nun öffnen wir die gleiche Seite in einem Inkognito-Tab / privaten Fenster. Dazu einfach auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und „Link in Inkognito-Fenster öffnen“ bzw. „Link in neuem privaten Fenster öffnen“.
    4. Das Fenster zeigt nun das gleiche Produkt beim gleichen Händler, allerdings zu einem anderen Preis.

    Wieso ist das so ?

    Das liegt daran, dass Online-Händler den Preisvergleich als Marketingkanal benutzen, bei dem man aus Sicht des Händlers viele Käufer herbekommt. Besonders viele Käufer bekommt man natürlich nur, wenn man möglichst weit oben in der Ergebnisliste steht – und das geht bei uns nur mit günstigen Preisen. Deshalb geben Händler uns besondere Produktlisten, die technisch einen Gutscheincode im Link enthalten. Sozusagen ein Gutschein nur für den Preisvergleich den wir dann auch auf der Seite mit „Aktionspreis“ kennzeichnen. Das ist auch der Grund, weshalb diese Preise in der Regel nicht mit andere Rabatten und Aktionen kombinierbar sind.

    Ergebnis

    Immer den Preisvergleich benutzen 😉